Haus S. Landshut

Das Gebäude, ein dreigeschossiger Anbau an das bestehende Wohnhaus der Familie, wurde in Holzmassivbauweise ausgeführt. Durch eine verglaste Brücke werden die Häuser verbunden.

Die Räume erhalten durch variierende Höhen und differenzierte Fensteröffnungen individuelle Qualitäten und Stimmungen.

Ausgezeichnet bei den Architektouren 2009 - Vorzeigebeispiele aus Bayern.
Eine Veranstaltung der Bayerischen Architektenkammer.

Tragwerkplanung:
Seeberger, Friedl und Partner
Fotos oben: Thomas Drexel